Artikel

Aktuelles Archiv
Sie suchen etwas bestimmtes?

„Radexpress fährt wieder durch das Eyachtal“

Radfahren und Wandern liegen im Trend. Ob per pedes oder per Pedelec: Immer mehr Menschen erobern in ihrer Freizeit neues Terrain. Und immer mehr Regionen haben sich mit Entdeckerangeboten darauf eingerichtet. Zu den Geheimtipps für Freunde romantischer Bahnstrecken, ursprünglicher Natur und heimeliger Dörfer gehört die Bahnverbindung von Eyach durch das zoller‘sche Hinterland nach Hechingen.

Vom 1. Mai bis 20. Oktober verkehren dort an Sonn- und Feiertagen Freizeitzüge. Es ermöglicht Radlern und Wanderern spielend leicht, diesen geschichtsträchtigen Zipfel der Schwäbischen Alb auf eigenen Faust zu erkunden. Die rund 30 Kilometer lange Uferregion des Flüsschens Eyach, an dem sich

www.zug-der-zeit.de

die Bahnlinie entlangschlängelt, hat Ausflüglern eine Menge Interessantes zu bieten: Burgruinen, Schlösser, Friedhöfe und zahlreiche Baudenkmale warten darauf, aus dem Dornröschenschlaf geküsst zu werden. Überraschende Ausblicke auf die Berge der Zollernkette oder die Burg Hohenzollern lohnen manch unterwegs vergossenen Schweißtropfen.

Informationstafeln an den sieben Haltepunkten Eyach, Mühringen, Bad Imnau, Haigerloch, Stetten, Rangendingen und Hechingen bieten vielfältigen Lesestoff zu geologischen, landschaftlichen, kulturellen und historische Besonderheiten. Schautafeln weisen auf je vier Spazierwege und Wanderpfade in der Umgebung hin.

„Ankommen, einsteigen und genießen – entspannen ohne Termindruck“. Dieser Gedanke stand Pate bei der Taufe dieses Freizeitkonzepts vor drei Jahren. Bahnfahren so unkompliziert wie möglich, lautete die Devise der Planer. Ausflügler können zum Beispiel aus Tübingen genauso problemlos anreisen wie aus Horb. Wem der Sinn mehr nach Spazieren als Wandern steht, der läuft nur in eine Richtung und fährt den Weg mit dem Zug zurück. Ausflügler können an allen Haltepunkten problemlos einsteigen und ihre Fahrt nach Hause oder zum nächsten Haltepunkt fortsetzen. Das erleichtert die Planung eines Tagesausflugs mit Familie oder Freunden.

Der erste Zug startet am 1. Mai 2019 um 10.14 Uhr ab Hechingen und um 11.04 Uhr ab Eyach. Er verbindet an allen Sonn- und Feiertagen bis einschließlich Sonntag, 20. Oktober 2019, Hechingen und Eyach im Zwei-Stunden-Takt bis 16:14 Uhr und 17:04 Uhr. In den Zügen gilt der Tarif des Verkehrsverbundes naldo sowie der Bahn AG. Damit kann auch das Baden-Württ

www.zug-der-zeit.de

emberg-Ticket genutzt werden. Fahrkarten werden im Zug zwischen Hechingen und Eyach verkauft – der Transport von Fahrrädern ist kostenlos. Gruppen ab 20 Personen oder mit mehr als fünf Fahrrädern müssen sich spätestens drei Werktage vor Beginn der Fahrt anmelden: montags bis donnerstags von 7 bis 16 Uhr telefonisch unter 07471/ 18 06-11 oder freitags von 7 bis 13 Uhr per Mail an info@zug-der-zeit.de. Möglich ist auch eine online-Anmeldung auf der Website www.naldo.de.

Fahr- und Streckenpläne sowie Informationen zu Fahrscheinen und Beförderungsmodalitäten sind auf der Website www.zug-der-zeit.de zusammengestellt. Dort finden sich

darüber hinaus Hinweise auf Sehenswürdigkeiten längs der Bahnstrecke und Tipps zu empfohlenen Wanderstrecken und Radtouren.

 

Fahr- und Streckenpläne sowie Informationen zu Fahrscheinen und Beförderungsmodalitäten sind auf www.zug-der-zeit.de zusammengestellt. Dort finden sich darüber hinaus Hinweise auf Sehenswürdigkeiten längs der Bahnstrecke und Tipps zu empfohlenen Wanderstrecken und Radtouren.

Prospekt „Entdecke das Eyachtal“ mit Fahrplan sowie wichtigen Informationen als PDF downloaden